Ein emotionaler Diddy erinnert sich an Biggie On Late MCs 45. Geburtstag

0

Soweit Rap-Legenden auch gehen, The Notorious B.I.G. ist einer der berühmtesten Hip Hop Figuren aller Zeiten. Geboren am 21. Mai 1972, explodierte Biggie in der Hip Hop Szene mit seinem Debütalbum, 1994’s Ready To Die. Heute wäre sein 45. Geburtstag gewesen, aber als würde es Schicksal sein (der in Brooklyn-gezüchtete MC wurde 1997 niedergeschossen und brachte sein Leben zu einem abrupten Ende im reifen Alter von 24) hat ehem. Biggies engster Freund, Sean „Diddy“ mit mehreren Tributen an seinen gefallenen Bruder erinnert.

Die erste Post kam über Twitter spät Samstag Nacht (20. Mai) und man las: „Ich bin extra emotional in diesem Jahr! Sie wissen, dass das Gefühl, wenn Sie am Rande des Weins! WORTE KÖNNEN NICHT ERKLÄREN! ##itwasalladream.”“

 

 

Frühes Leben und erste Schritte im Rapbusiness

Christopher Wallace wurde am 21. Mai 1972 als einziges Kind jamaikanischer Eltern im St. Mary’s Hospital im New Yorker Stadtbezirk Brooklyn geboren und wuchs in Clinton Hill in Brooklyn auf. Seine Mutter Voletta Wallace arbeitete als Vorschullehrerin, sein Vater George Latore war Fabrikarbeiter und kurzweilig als Politiker aktiv. Er verließ die Familie, als Wallace zwei Jahre alt war; zu der Zeit hatte seine Mutter zwei Berufe, um ihr Kind zu ernähren. Wie auch seine Mutter, wuchs Christopher Wallace als gläubiger Zeuge Jehovas auf (Auch in seinem Film Notorious B.I.G festgehalten). Als Wallace neun Jahre alt war, wurde bei ihm ein Intelligenzquotient von 135 festgestellt, weshalb er als hochbegabt eingestuft wurde.

Mit zehn Jahren kam Wallace auf die Queen of All Saints Middle School, wo er des Öfteren Stufenbester wurde und mehrere Preise gewinnen konnte. Aufgrund seines starken Übergewichts bekam Wallace in jener Schule den Spitznamen Big verliehen.[3] Im Alter von zwölf Jahren begann Wallace durch seinen guten Freund Dean Butler, besser bekannt als D-Roc, ins Drogengeschäft einzusteigen. Mit 14 Jahren kam Wallace schließlich auf die Bishop Loughlin Memorial High School, wo er weiterhin ein guter Schüler war, aufgrund seiner kriminellen Aktivitäten aber selten erschien und mit siebzehn Jahren schließlich der Schule verwiesen wurde. 1990, im Alter von 18 Jahren, kam Wallace aufgrund Kokainhandels für neun Monate ins Gefängnis, zwei Monate nachdem seine damalige Freundin Jane Jackson mit der gemeinsamen Tochter Tyanna schwanger wurde.

Wallace begann im Alter von 15 Jahren zu rappen. Anfangs machte er sich vor allem durch Gewinne mehrerer Freestyle-Battles im Untergrund einen Namen, ehe er 1991 ein Demotape aufnahm und dies auf den Straßen in Brooklyn verteilte. Zu diesem Zeitpunkt benutzte er ausschließlich den Künstlernamen Biggie Smalls, eine Anspielung auf sein damaliges Übergewicht von 350 Pfund und seinem Spitznamen, den er seit seinem zehnten Lebensjahr trug. In den Straßen von Brooklyn konnte sich das Tape zwar rasend verbreiten, bekam allerdings außerhalb von Brooklyn kaum Aufmerksamkeit. Dies änderte sich 1992 schlagartig, nachdem der namhafte Rapper Big Daddy Kane das Tape gehört und es dem bekannten Hip-Hop-Magazin The Source weitergeleitet hatte.
 

Dieses stellte Wallace in einem Bericht ausführlich vor, worauf sich der Musikproduzent Sean Combs, besser bekannt als Puff Daddy, das Tape anhörte und Wallace kurz darauf bei Uptown Records unter Vertrag nahm. Zu dieser Zeit freundete sich Wallace mit Tupac Shakuran, der sich zu der Zeit auch durch die Schauspielerei einen Namen machen konnte. Nachdem Combs Mitte 1992 von Uptown Records gefeuert wurde, gründeten er, Craig Mack und Wallace Ende 1992 das Label Bad Boy Records, bei welchem Wallace bis zu seinem Tod unter Vertrag stand.

Truehiphop-fm - Hiphop-Radio