Kool Keith sagt, dass aktuelle Rapper ihre Alben mit Feature-Overloads töten

0

Als die Nachrichten anfingen zu zirkulieren, dass Dr. Octagon – Kool Keith, Dan The Automator und DJ Qbert – ein Follow-up des 1996er Klassikers, Dr. Octagonecologyst starten wollen, musste sich Kool Keith erstmal von Presseanfragen abschotten – ohnehin kaum zu erreichen – Doch der Anschluss an die Schaffung eines der begehrtesten Alben von Hip Hop zu reflektieren wird nicht einfach. Über 20 Jahre später, Dr. Octagonecologyst ist nicht nur eine weitere Vinyl-Neuauflage, sondern eine talentierte trifecta die auch  seine ersten Live-Shows  vereint. Vor dem März 2017 hatte Dr. Octagon niemals eine Einheit gespielt. Während Keith mit seiner Solokarriere aktiv geblieben ist (zuletzt hat er ein Full-Length, Feature Magnetic) abgelehnt und sein Analog Brothers-Projekt mit Ice-T, Pimp Rex, Marc Live und Silver Synth im vergangenen Jahr wiederbelebt, Dr. Octagon’s Samen Album war ein Wahrzeichen-Projekt, das ihn in den legendären Status brachte. Es kam auch nicht mit massiven Mengen an Features – was er glaubt – sowas verdünnt jedes Projekt.
 


 

“Features kill an album,” he says. “I think an artist nowadays can’t hold an album by themselves. I was on the whole [Dr. Octagon] album, maybe [Sir] Menelik was on a couple tracks. Production was all Automator. It wasn’t two tracks from this person and two tracks from that person. Kool and the Gang was all Kool and the Gang. James Brown was all James Brown music. It wasn’t a feature over here and feature over there, and if there was a feature, it wasn’t a predictable one. Those are good things. Most commercial features are pretty much predictable. That’s cool once in awhile, but I think people get carried away with that stuff.”

 

Von seinem Start mit den Ultramagnetischen MCs bis zu seiner Inkarnation als Black Elvis ist Keith ein Meister der Neuerfindung geworden und entwickelt sich weiter. Seiner Meinung nach nehmen viele aktuelle Rapper sich selbst und ihr entstehendes Bild nicht ernst und vollenden mit so vielen Features auf ihre Aufzeichnungen, er glaubt, es ist zum Mangel an klassischen Alben gekommen.Für jetzt konzentriert Keith sich auf seine Fähigkeiten scharf, wie er tritt Eine weitere Tour mit dem Rest von Dr. Octagon während der Monate Mai und Juni. Mit 53 Jahren ist er wie der Mick Jagger von Hip Hop und wir werden höchstwahrscheinlich noch in Jahren über Keith hören.

Teilen